Zum Hauptinhalt springen
Öffentliche Ausschreibung

An der Hochschule Emden/Leer, die sich als innovative, richtungsweisende Zukunftshochschule versteht,  ist im Fachbereich Technik amCampus Emden zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle mit der Hälfte der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit einer Vollbeschäftigung – befristet bis zum 31.10.2025 – zu besetzen:

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in
(entsprechend der geforderten Qualifikation bis E 13 TV-L, 50%)
Kennziffer T 301-1

Im Rahmen des geförderten Projekts „ELKATAHYZE – Verfahrenstechnische Grundlagen“ wird eine Technologie zur elektrochemischen Desinfektion von Warmwasseranlagen entwickelt. Weiterhin werden im Rahmen des Projektes im Labormaßstab Apparaturen zur elektrochemischen Desinfektion von Warmwasseranlagen betrieben und weiterentwickelt. In Versuchsreihen werden verfahrenstechnische Grundlagen ermittelt, Betriebsparameter festgelegt und die Analytik zur Charakterisierung ausgewählt und in Betrieb genommen. Mikrobiologische Untersuchungen vervollständigen die Untersuchungen. In regelmäßigen Treffen werden die Ergebnisse diskutiert und die Weiterentwicklung der Technologie wird festgelegt. Studierende der Studiengänge Chemietechnik/Umwelttechnik und Sustainable Energy Systems werden in Projekten an die Technologie herangeführt.     

Ihre Aufgaben:

  • Installation, Inbetriebnahme und Festlegung von Betriebsparametern für eine elektrokatalytische Desinfektionseinheit
  • Einrichtung eines Analytik-Messplatzes sowie Auswahl und Anpassung geeigneter Charakterisierungsmethoden, um die Wirksamkeit der Desinfektion mittels indirekter und direkter Methoden zu überprüfen
  • Durchführung von mikrobiologischen Untersuchungen
  • Selbstständige Anleitung und Betreuung von Projekten mit Studierenden 
  • Regelmäßige Teilnahme an Projektbesprechungen und Erstellung eigener Beiträge hierfür
  • Eigenständige Beiträge zur technischen (Weiter-) Entwicklung der Desinfektionszelle
  • Dokumentation der Ergebnisse

Ihr Profil:

  • Erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Diplom Uni) im Bereich Chemietechnik, Biotechnologie oder Verfahrenstechnik oder in einer vergleichbaren technischen Ausrichtung
  • Gute Kenntnisse auf dem Gebiet der Wasseraufbereitung und insbesondere in der praktischen Auslegung und der Planung und in der Durchführung von Versuchen
  • Grundkenntnisse im Gebiet der Elektrochemie und der (elektrochemischen) Desinfektion
  • Erfahrungen in Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten
  • Erfahrung im Umgang mit Versuchsapparaturen sowie in der Dokumentation, Darstellung und Bewertung von Versuchsergebnissen
  • Motivierter Umgang mit Studierenden
  • Zuverlässigkeit, eigenständiges sowie kooperatives Arbeiten mit Projektpartnern

Wir bieten Ihnen:

  • Selbstständiges Arbeiten innerhalb eines engagierten Teams im engen Kontakt mit den Lehrenden, den Mitarbeiter*innen und den Studierenden des Fachbereiches
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Flexible Arbeitszeitmodelle und Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie (z. B. Notfall-kinderbetreuung, Ferienbetreuung für Schulkinder etc.)
  • Hochschulsport und gesundheitsfördernde Maßnahmen für Beschäftigte

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Prof. Dr. Gerhard Illing (E-Mail: gerhard.illing@hs-emden-leer.de) zur Verfügung.

Die Hochschule ist bestrebt, den Frauenanteil am wissenschaftlichen Personal zu erhöhen, und fordert Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der oben genannten Kennziffer bis zum 25.02.2024 direkt elektronisch über den Button "Online bewerben" oder auf dem Postweg an:

Hochschule Emden/Leer
Personalabteilung
Constantiaplatz 4
26723 Emden